Aufsichtsrat der Leoni AG beschließt Vorschlag zur Wahl der Anteilseignervertreter im Aufsichtsrat

Dr. Klaus Probst soll Vorsitz übernehmen – Weitere Verjüngung des Gremiums

Nürnberg – Der Aufsichtsrat der Leoni AG, des führenden europäischen Anbieters von Kabeln und Kabelsystemen für die Automobilbranche und weitere Industrien, hat in seiner heutigen Sitzung den Vorschlag für die turnusgemäße Wahl der Anteilseignervertreter im Aufsichtsrat beschlossen, der der kommenden ordentlichen Hauptversammlung am 11. Mai 2017 unterbreitet werden soll. Neu zur Wahl in den Aufsichtsrat vorgeschlagen werden Dr. Elisabetta Castiglioni (52) und Dr.-Ing. Klaus Probst (63). Nicht erneut kandidieren werden Ingrid Hofmann (62) und Prof. Dr.-Ing. Klaus Wucherer (72).

Dr. Elisabetta Castiglioni ist Geschäftsführerin und CEO bei der A1 Digital GmbH in Wien. Sie verfügt über vielfältige internationale Erfahrung in der Technologie-, Media- und Telekommunikationsindustrie, u.a. mit Stationen bei Siemens und Telekom Austria. Im Aufsichtsrat der LEONI AG wird sie insbesondere ihre Kompetenz im Bereich der Digitalisierung einbringen.

Dr. Klaus Probst war von 2002 bis zum Ablauf der Hauptversammlung 2015 Vorsitzender des Vorstands  der Leoni AG. Er hat das Unternehmen über 25 Jahre geprägt und ist einer der profundesten Kenner der Industrie. Dr. Probst ist Aufsichtsratsvorsitzender der Grammer AG. Vorbehaltlich der Wahl durch den neu konstituierten Aufsichtsrat ist vorgesehen, dass Dr. Werner Rupp (69) nach zehnjähriger Tätigkeit das Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden an Dr. Probst übergibt. „Nach so langer und bewegter Zeit im Amt freue ich mich, dass Herr Dr. Probst bereit ist, jetzt den Stab zu übernehmen und wichtige Impulse für die Zukunft von Leoni zu setzen“, so Dr. Rupp.

Ingrid Hofmann wird nach sechsjähriger Zugehörigkeit aus dem Leoni Aufsichtsrat ausscheiden, um sich verstärkt der anstehenden Internationalisierung in der Hofmann Unternehmensgruppe widmen zu können. Prof. Dr. Wucherer, der dem Aufsichtsrat seit 2007 angehört, wird seine Aktivitäten in Asien verstärken und deshalb nicht erneut kandidieren. Dazu Dr. Rupp: „Im Namen des gesamten Aufsichtsrats danke ich Frau Hofmann und Herrn Prof. Wucherer sehr für die langjährige, engagierte und hochkompetente Mitarbeit. Beide waren stets kluge Ratgeber, speziell auch bei den Herausforderungen der jüngeren Vergangenheit, denen sich der Aufsichtsrat entschlossen angenommen hat.“

Zur Wiederwahl vorgeschlagen werden Dr. Ulrike Friese-Dormann (45), Dr. Werner Lang (49), Prof. Dr. Christian Rödl (47) und Dr. Werner Rupp.

Der Aufsichtsratsvorsitzende, Dr. Rupp, kommentiert weiter: „Dass Leoni künftig auf die Kompetenz von Frau Dr. Castiglioni und Herrn Dr. Probst zählen kann, ist eine große Bereicherung für das Unternehmen. Wenn die Hauptversammlung unseren Vorschlägen zustimmt, wird der Aufsichtsrat von Leoni in jeder Hinsicht hervorragend aufgestellt sein, um die anstehenden Herausforderungen zu meistern, und sich dabei auch mit Blick auf die Altersstruktur seiner Mitglieder weiter verjüngen. Wir freuen uns, dass wir mit Frau Dr. Castiglioni eine exzellente Expertin für den Bereich Digitalisierung, der auch die Zukunft von Leoni prägen wird, gewonnen haben. Herr Dr. Probst hat den Erfolg des Unternehmens über lange Zeit maßgeblich mitbestimmt und ist einer der profundesten Kenner der Kabel- und Automobilindustrie sowie des Kapitalmarktes.“

Sprachen
Kontakt
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern und speziell auf Ihre Interessen zugeschnittene Inhalte zur Verfügung zu stellen. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.