Fertigstellung des dritten Leoni-Werks in Serbien

2.200 Arbeitsplätze bis Ende 2019 · Neues Werk soll zur Senkung der Arbeitslosigkeit im Süden des Landes beitragen

Nürnberg (Deutschland) / Nis (Serbien) – Leoni, globaler Lösungsanbieter für das Energie- und Datenmanagement in der Automobilbranche und weiteren Industrien, hat heute sein drittes serbisches Werk in Nis fertiggestellt und eingeweiht. Auf einer Produktionsfläche von 20.000 m² werden hier Kabelsätze für einen der weltweiten Premiumhersteller von Fahrzeugen gefertigt.

Der Investitionswert der neuen Produktionsstätte in Nis beträgt 22 Mio. Euro. Die Bauarbeiten begannen am 24. Februar 2017, und in weniger als fünf Monaten wurden die ersten 6.000 m2 der Produktionsfläche fertiggestellt. Die erste Produktionsphase startete im Juli letzten Jahres. Das Werk in Nis beschäftigt aktuell rund 1.200 Mitarbeiter – diese Zahl wird bis Ende 2019 auf 2.200 steigen.

„Die Einweihung unseres Werks in Nis ist ein Grund zur Freude für das Land Serbien und für unsere neuen Beschäftigten. Die heutigen Feierlichkeiten sind auch das erste offizielle Zeichen dieses Jahr unserer laufenden Expansion. Leoni plant, in naher Zukunft fünf weitere Produktionsanlagen für Bordnetzsysteme zu bauen“, erklärte Martin Stüttem, Vorstandsmitglied der Leoni AG mit Verantwortung für den Unternehmensbereich Wiring Systems (WSD).

Der Präsident der Republik Serbien, Aleksandar Vucic, gab seiner großen Zufriedenheit mit dem neuen Werk Ausdruck, das neue Arbeitsstellen im Süden Serbiens schaffen wird.

Sprachen
Kontakt
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern und speziell auf Ihre Interessen zugeschnittene Inhalte zur Verfügung zu stellen. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.