LEPS bietet erste maßgeschneiderte technische Schulung für Elektrofahrzeughersteller

Wie die Automobilproduktion mit Verbrennungsmotoren (ICE) zuvor, stützt sich die Produktion von Elektrofahrzeugen (EV) stark auf fortschrittliche Technologien wie Robotik, maschinelle Bildverarbeitung und industrielle Datenverarbeitung zur Automatisierung von Prozessen.

Wie die Automobilproduktion mit Verbrennungsmotoren (ICE) zuvor, stützt sich die Produktion von Elektrofahrzeugen (EV) stark auf fortschrittliche Technologien wie Robotik, maschinelle Bildverarbeitung und industrielle Datenverarbeitung zur Automatisierung von Prozessen. Da die Beliebtheit von Elektrofahrzeugen bei den Verbrauchern steigt, muss die Produktion hochgefahren werden. Damit einher geht der Bedarf an technischen Schulungen für Mitarbeiter, die die Automatisierungssysteme und -anlagen im Werk warten und Fehler beheben können, um die Fertigungslinien am Laufen zu halten.

LEPS (LEONI Engineering Products & Services) bietet maßgeschneiderte technische Schulungen an, die genau auf diese Anforderungen zugeschnitten sind. LEPS hat derzeit ein technisches Schulungsprogramm für Produktionsmitarbeiter und Wartungstechniker bei einem führenden EV-Hersteller aufgenommen. „Das Programm – das erste von LEPS bei einem EV-Hersteller überhaupt – umfasst alle Automatisierungssysteme, die für die Montage von Fahrzeugen verwendet werden, einschließlich Roboter, SPS (speicherprogrammierbare Steuerungen) und Roboter-Dresspacks“, so Darrell Cope, LEPS Training Sales Expert & Key Account Manager.

„Wir bieten Onboarding und Training für Mitarbeiter als Teil des größeren Lehrplans des EV-Herstellers“, sagt Darrell Cope. „Das Training deckt alles ab, von den Grundlagen bis hin zu Kursen für Fortgeschrittene und beinhaltet unter anderem Themen wie die Programmierung und Fehlerbehebung von SPS und Robotik sowie die Instandhaltung von Robotern, hoch entwickelte Füge- und Dosiertechniken, Bildverarbeitungssysteme, die vorbeugende Wartung und mechanische Instandsetzung."

Curricula aus einer Hand und anpassbar

Letztendlich ist das Ziel des Programms, die Techniker des EV-Unternehmens in die Lage zu versetzen, die tägliche Wartung und Instandhaltung ihrer Automatisierungssysteme zu übernehmen. Aber LEPS hat dem Hersteller auch geholfen, den Kauf der technischen Schulungsausrüstung zu erleichtern und einen maßgeschneiderten Lehrplan und Laborübungen rund um diese Ausrüstung zu entwickeln, so Cope.

Dieses EV-Schulungsprogramm deckt die spezifischen Bedürfnisse des EV-Herstellers.  LEONI kann mit Unternehmen zusammenarbeiten und ähnliche Schulungsprogramme anbieten, die auf deren individuelle Bedürfnisse zugeschnitten sind. So entwirft LEPS zum Beispiel Schulungsumgebungen, die so aussehen, wie die Mitarbeiter sie in ihrem Betrieb sehen werden, mit Laborübungen, die auf ihre Automatisierungssysteme abgestimmt sind – nicht nur ein allgemein gehaltenes Schema und Schulungsinhalte, ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal zu anderen Programmen. Und während Technologieanbieter, wie z. B. die Hersteller von Robotern oder SPS, ebenfalls Schulungen zu ihren Geräten anbieten, bietet LEPS eine Schulungslösung aus einer Hand, die Informationen aus der realen Praxis vermittelt.

„Wir bringen Ihnen nicht nur einen Aspekt des Systems bei. Wir führen Sie in das gesamte System ein – mit dem Schwerpunkt auf den Informationen, die Sie unbedingt wissen müssen, um Ausfallzeiten zu reduzieren und die durchschnittliche Reparaturdauer zu verbessern", so Cope. „Jemand, der einen Roboterkurs beim OEM-Hersteller besucht, lernt vielleicht nicht unbedingt, wie die SPS mit dem Roboter kommuniziert und wie der Roboter mit der SPS korrespondiert, wie er dies zum Beispiel in unserem Kurs lernen wird."

Direkt von der Quelle

Anonyme Bewertungen von Studenten des EV-Herstellers können dazu beitragen, ein klareres Bild in Bezug auf den Wert des Programms für die Mitarbeiter zu zeichnen.

„Ich kann das in diesem Kurs erworbene Wissen zu 100 % in meinem Job einsetzen“, sagte ein Student. „Die praktischen Übungen waren der beste Teil des Kurses, aber eigentlich gab es nichts, was mir an dem Kurs nicht gefallen hat.“

Für weitere Informationen über LEPS Training besuchen Sie unsere Website: http://bit.ly/LEPS-TRAINING oder kontaktieren Sie Darrell Cope direkt per Telefon unter +1 (586) 553-2473 oder per E-Mail unter Darrell.cope@leoni.com

 

Sprachen
Kontakt