Flexibilität gewinnt

- Jaguar Land Rover zeichnet Leoni mit Zulieferpreis aus
- Hand in Hand bei Produktion, Logistik und Entwicklung

Nürnberg/Kitzingen – Leoni, globaler Lösungsanbieter für das Energie- und Datenmanagement in der Automobilbranche und weiteren Industrien, erhielt kürzlich einen „Automobil Supplier Excellence Award“ des britischen Automobilherstellers Jaguar Land Rover. Damit wurden Flexibilität und Zuverlässigkeit des Zulieferers gewürdigt, der verschiedene Modelle des Herstellers mit Kabelsätzen und anderen Komponenten für das Bordnetz versorgt. Beide Unternehmen verbindet eine langjährige Partnerschaft, in deren Rahmen auch Technologien für künftige Fahrzeuggenerationen entwickelt werden; dazu zählen unter anderem neue Elektrik- und Elektronikarchitekturen.

Die Automobilindustrie befindet sich in einer Transformation, die der gesamten Lieferkette erhebliche Flexibilität abfordert. Unter insgesamt mehr als 3.500 Lieferanten zeichnet Jaguar Land Rover daher jährlich 15 Unternehmen aus, die diesen Wandel besonders gut begleiten und am besten auf die „Customer First Prinzipien“ von Jaguar Land Rover einzahlen. Dazu gehörte zuletzt auch Leoni. Bei der Preisverleihung, die im Mai 2019 am Stammsitz des Herstellers im britischen West Midlands stattfand, sagte Ian Harnett, Direktor des globalen Einkaufs von Jaguar Land Rover: „Leoni managt den Wandel in unserer Branche mit hoher Flexibilität und Professionalität.“

Langjährige Lieferbeziehung

Schon die legendäre erste Generation des Land Rover, gefertigt ab 1948, war mit einem Kabelbaum des später von Leoni aufgekauften Zulieferers Lucas Rists ausgestattet. Heute finden sich Kabelsätze und andere Leoni-Lösungen für das Energie- und Datenmanagement in fünf verschiedenen Modellen der Marken Jaguar und Land Rover. Gefertigt werden sie an den Standorten Kairo in Ägypten, Malošište in Serbien sowie Arad in Rumänien. Im britischen Newcastle-under-Lyme befindet sich der Leoni-Sitz in Großbritannien mit einem funktionsübergreifenden Team für Jaguar Land Rover. Zu den besonders innovativen Serienlösungen gehört eine Stromschiene aus Aluminium, die pro Fahrzeug eine Gewichtseinsparung von rund 1,5 Kilo ermöglicht.

Die Zusammenarbeit zwischen Jaguar Land Rover und Leoni geht mittlerweile über Produktion und Logistik weit hinaus. Schon für die in den aktuellen Fahrzeugen verbauten Systeme und Komponenten liegt ein Teil der Entwicklungsverantwortung bei dem Zulieferer. Künftig wird Leoni noch einen Schritt weitergehen und bereits in der Konzeptionsphase neuer Elektrik- und Elektronikarchitekturen für künftige Fahrzeuggenerationen mitwirken. „Wir sind stolz darauf, dass wir unser Know-how bereits in frühen Entwicklungsphasen einbringen dürfen und somit unseren Kunden mit innovativen Lösungen voranbringen können“, sagt dazu Helmut Zehnder, Leiter der Business Unit British Automotive Customers bei Leoni.

Sprachen
Kontakt
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern und speziell auf Ihre Interessen zugeschnittene Inhalte zur Verfügung zu stellen. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.