IAA 2015: Leoni präsentiert sicheren und robusten Y-Leistungsverteiler für Hochvolt-Bordnetze

Weiterentwickelte Komponente ist kleiner, leichter und günstiger

Nürnberg – Leoni, der führende europäische Anbieter von Kabeln und Kabelsystemen für die Automobilbranche und weitere Industrien, präsentiert auf seinem IAA-Stand (Stand D08 in Halle 4.1) einen neuartigen Y-Verteiler zur Leistungsverteilung. Das Bauteil gewährleistet eine sichere und widerstandsarme Verbindung von Nebenaggregaten im Hochvolt-Bordnetz.

Leoni hat sein Angebot an Hochvolt-Komponenten um ein kompaktes und robustes Produkt erweitert, das die Verkabelung von Hybrid- und Elektrofahrzeugen vereinfacht. Der neue Y-Verteiler ist in der Lage, die in Hochvolt-Architekturen immer häufiger notwendige Verteilung von Leistung auf zwei HV-Aggregate sicher und platzsparend zu bewerkstelligen. Beispielsweise findet die Verteilung zwischen Klimakompressor und elektrischem Zuheizer statt. Das Bauteil ist aktuell auf eine Spannung von 800 Volt ausgelegt.

Im Hochvolt-Bordnetz kommen geschirmte Lastleitungen zum Einsatz, um die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) sicherzustellen und im Fehlerfall den Kurzschlussstrom bis zum Auslösen der Schmelzsicherung abzuleiten. Der neue Y-Verteiler von Leoni zeichnet sich durch eine dauerhafte und sichere Verbindung der stromführenden Leitungslitzen mit dem Verteiler aus, wodurch schadensanfällige Steckverbinder entfallen. Außerdem weist er einen geringen Widerstand von weniger als 6 Milli-Ohm beim Kontaktübergang vom 360-Grad-Schirmgeflecht der Leitung zum Gehäuse des Verteilers auf. Die Rundum-Kontaktierungen bietet durch die mechanische Entkopplung zudem eine Zugentlastung der Leitung über den Leitungsmantel.

Mit dem Einsatz eines mehrschichtigen, fest verschlossenen Hybridgehäuses aus Metall und Kunststoff werden EMV-Anforderungen erfüllt sowie die Beständigkeit gegen Umwelteinflüsse sichergestellt. Potentialausgleichsleiter und zusätzliche Massepunkte sowie die Überwachung der Komponente durch den so genannten Hochvolt-Interlock-Kreis (HVIL) sind überflüssig. Dadurch fällt der Y-Splitter deutlich kleiner, leichter und kostengünstiger aus.

Das derzeitige Design des Produkts ist ausgelegt auf zweiadrige Hochvolt-Silikonleitungen mit einem Leitungsquerschnitt von 2 × 6 mm². Aufgrund des einfachen Aufbaus des Verteilers ist eine Skalierbarkeit auf weitere Querschnitte wie 2 × 2,5 mm² oder 2 × 4 mm² sowie Einzeladerleitungen möglich. Der Y-Verteiler kann außerdem in puncto Temperaturbeständigkeit an die Kundenwünsche angepasst werden.

Sprachen
Kontakt
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern und speziell auf Ihre Interessen zugeschnittene Inhalte zur Verfügung zu stellen. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.