Leoni besetzt CEO-Posten mit externem Kandidaten

Ab 1. Februar übernimmt Karl Gadesmann übergangsweise die Rolle des Sprechers des Vorstands - Vertrag von Bruno Fankhauser verlängert

Nürnberg - Der Aufsichtsrat von Leoni, dem führenden europäischen Anbieter von Kabeln und Kabelsystemen für die Automobilbranche und weitere Industrien, wird den ab 1. Februar 2018 vakanten Vorstandsvorsitz extern besetzen und die Personalentscheidung in absehbarer Zeit treffen. Bis zum Antritt des künftigen CEO wird Finanzvorstand Karl Gadesmann als Sprecher des Vorstands fungieren.

In seiner Sitzung vom 30. Januar 2018 hat der Aufsichtsrat von Leoni beschlossen, bis zum Eintritt des künftigen CEO den Vorstand als dreiköpfiges Gremium mit gleichberechtigten Mitgliedern fortzuführen. Karl Gadesmann wird interimsweise als Sprecher zudem Koordinations- und Repräsentations-aufgaben wahrnehmen.

Weiterhin hat der Aufsichtsrat das Mandat von Vorstandsmitglied Bruno Fankhauser, der für die Division Wire & Cable Solutions und das Marketing verantwortlich zeichnet, vorzeitig um fünf Jahre bis zum 31. Dezember 2023 verlängert. Sein bisheriger Vertrag wäre bis Ende 2018 gelaufen.

Die Verpflichtung eines Nachfolgers des heute als CEO ausscheidenden Dieter Bellé ist auf gutem Weg und wird voraussichtlich in absehbarer Zeit erfolgreich abgeschlossen.  

Sprachen
Kontakt
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern und speziell auf Ihre Interessen zugeschnittene Inhalte zur Verfügung zu stellen. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.