Leoni bietet schleppfähige Industrial-Ethernet-Cat.-6A-Leitung jetzt als „easy to strip”-Version

Vereinfachte Handhabung und sichere Übertragung von 10 Gbit/s ohne Paarschirmung

Friesoythe – Leoni, der führende europäische Anbieter von Kabeln und Kabelsystemen für die Automobilbranche und weitere Industrien, hatte bei der Weiterentwicklung seiner Industrial-Ethernet-Cat.-6A-Leitung vor allem eine gesteigerte Nutzerfreundlichkeit im Visier. So lässt sich die neue „easy to strip“-(ES)-Variante des Übertragungschampions extrem einfach abisolieren. Nicht nur der Anwenderkomfort wird dadurch gesteigert, eine schnelle Konfektion im Feld verkürzt die Installationszeit und führt so zu einem unmittelbaren finanziellen Vorteil. Natürlich bleibt auch bei der ES-Version die sichere Übertragung von 10 Gbit/s und die mechanische Beständigkeit von mehr als einer Million Biegezyklen erhalten – ohne störende Paarschirmfolien.

Die Leoni-Cat.-6A-Leitung ist nicht nur für die Anwendung in der Schleppkette mit Übertragungsraten von 10 Gbit/s bei bis zu 500 MHz optimiert, sondern kommt ohne zusätzliche Paarschirmfolien aus. Durch diesen innovativen Clou lassen sich zeit- und kostensparend zum Beispiel RJ-45- und M12-x-coded-Stecker einfach im Feld konfektionieren. Die vier Aderpaare werden unter anderem durch ein spezielles Füllelement in Sternform getrennt. Dieses Element und ein Folienschirm um die Kabelseele machen eine zusätzliche Paarschirmung der Adern überflüssig und begünstigen eine stabile Übertragung bei extremer Flexibilität. Die Leoni-Lösung hält mehr als einer Million Biegezyklen bei einem Biegeradius von maximal 132 mm (15 × D) problemlos stand. Getestet wurde die Beweglichkeit der Leitung in Leonis hauseigenem Schleppkettentestzentrum auf einer Anlage mit einem Verfahrweg von 10 m, einer Beschleunigung bis 4 m/s² und Geschwindigkeiten von bis zu 4 m/s.

Neben der belegten langlebigen Biegsamkeit ist die ES-Variante des High-Perfomance-Kabels aus der Leoni-Produktfamilie FieldLink ölbeständig, flammwidrig und halogenfrei. Außerdem verfügt sie über eine UL-Anerkennung nach AWM-Style.

Vom Streben nach der technischen Maxmax-Kombination

Mehr Bandbreite bei extremer Flexibilität: Die Vereinbarkeit einer maximalen Übertragungsrate mit einer maximalen Beweglichkeit hat in der modernen Kabelfertigung ihre natürlichen Grenzen. Ein stetig wachsender Bedarf am Markt bringt Kabelhersteller wie Leoni jedoch dazu, diese Grenzen immer weiter auszudehnen. In der modernen Fabrikautomation liegen diesem Streben  beispielsweise Anwendungen mit qualitativ hochwertiger Bildübertragung aus hochbeweglichen Fertigungsanlagen zugrunde. Eine entsprechende Verkabelung muss die Bilddaten sicher durch das Dickicht einer rauen Industrieumgebung leiten.

In der Vergangenheit musste man sich bei der Kabelwahl zwischen hervorragender elektrischer Übertragungsleistung bei begrenzter mechanischer Belastbarkeit oder hervorragenden dynamischen Eigenschaften bei begrenzter Übertragungsleistung entscheiden. Schleppfähige Industrial-Ethernet-Cat.-6A-Leitungen sind die geforderte Maxmax-Kombination für moderne Anwendungen der Fabrikautomation. Mit einer ES-Variante von Leoni wird jetzt auch der Anschluss dieser Hochleistungskabel vereinfacht.

Sprachen
Kontakt
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern und speziell auf Ihre Interessen zugeschnittene Inhalte zur Verfügung zu stellen. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.