Leoni erwirbt Faseroptik-Spezialisten in Nordamerika

Wiederaufnahme der Akquisitionsstrategie für Nischenmärkte

Nürnberg – Leoni, der führende Anbieter von Kabeln und -systemen für die Automobilbranche und weitere Industrien, hat zum 1. Juli 2010 das auf optische Fasertechnologien spezialisierte Unternehmen RoMack Inc. aus den USA akquiriert. Damit setzt der Kabelkonzern aus Nürnberg seine Strategie fort, sich in Nischenmärkten mithilfe von Zukäufen zu verstärken.

„Die Leoni-Gruppe nimmt mit diesem Kauf die Akquisitionstätigkeit wieder auf, die wir aufgrund der Wirtschaftskrise vorübergehend ausgesetzt hatten. Unser Ziel ist, in wachstums- und renditestarken Nischenmärkten zu expandieren“, erklärt Dr. Klaus Probst, Vorstandsvorsitzender der Leoni AG. „Die Akquisition von RoMack stärkt uns sowohl regional als auch technologisch.“ Der Kauf erfolgt über die Tochtergesellschaft FiberTech USA Inc., die zum Bereich Fiber Optics zählt. Dieser ist auf das Geschäft mit Lichtwellenleitern spezialisiert.

RoMack wurde 1982 gegründet und hat seinen Sitz im nordamerikanischen Williamsburg, Virginia. Mit rund 40 Mitarbeitern erwirtschaftete die Firma einen Umsatz im mittleren einstelligen Millionen-Euro-Bereich. RoMack ist Spezialist für faseroptische Systemlösungen in Industrie und Wissenschaft und stellt hochentwickelte Produkte insbesondere für Luft- und Raumfahrt, optische Analytik, Wehrtechnik, Gerätemedizin und Industrielaser her.

Die Leoni-Tochter FiberTech USA hat ihren Schwerpunkt auf lasermedizinischen Anwendungen. Mit RoMack ergänzt Leoni das eigene Portfolio und bietet künftig auf den Zielmärkten Nord- und Südamerika das vollständige Spektrum der Optischen Technologien aus einer Hand an. Der gemeinsame Sitz wird sich in Chandler, Arizona, im so genannten Optics Valley befinden. Der Standort Williamsburg bleibt mit seinen Bereichen Produktion, Forschung und Vertrieb bestehen.

Leoni Fiber Optics gehört mit dieser Übernahme zu einem Dutzend Anbietern weltweit, die die optischen Basistechnologien in der Entwicklung und Fertigung komplett beherrschen – vom Produktdesign über Preform-Fertigung und Faserherstellung bis zur Produktion von Faser-Optik-Kabeln und optischen Sonderkomponenten. Ihm gehören nun mehr als 350 Mitarbeiter an Standorten in Mittelfranken, Thüringen, Nordbaden, Berlin und im Rheinland sowie in den US-Staaten Arizona und Virginia und dem kanadischen Ontario an.

Sprachen
Kontakt
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern und speziell auf Ihre Interessen zugeschnittene Inhalte zur Verfügung zu stellen. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.