Leoni erwirbt Mehrheit an chinesischem Bordnetz-Hersteller Wuhan Hengtong zur Belieferung von Dongfeng

Stützung des Wachstums in Asien

Nürnberg – Leoni hat in China 51 Prozent des Bordnetz-Herstellers Wuhan Hengtong Automotive erworben. Der führende europäische Anbieter von Kabeln und Kabelsystemen für die Automobilbranche und weitere Industrien wird dadurch ein Lieferant des Dongfeng-Konzerns werden und sein künftiges Wachstum auf dem asiatischen Markt stützen.

Die Kaufverträge mit dem Partner Wuhan Hengtong wurden unlängst unterzeichnet. Leoni wird damit den Mehrheitsanteil am Bordnetz-Werk ca. 700 Kilometer westlich von Shanghai halten. Der Standort in der Provinz Hubei umfasst mehr als 13.000 Quadratmeter und beschäftigt derzeit fast 1.000 Mitarbeiter. Das Unternehmen soll Kabelsysteme für Autohersteller vor Ort, insbesondere für den Dongfeng-Konzern, Chinas zweitgrößtem Automobilhersteller, produzieren und liefern. Zunächst wird es DPCA, das Joint Venture von Dongfeng und dem französischen Hersteller PSA, beliefern.

2016 erwirtschaftet Wuhan Hengtong Automotive einen Umsatz von rund 35 Millionen Euro. Leoni rechnet damit, das Geschäftsvolumen mittelfristig auf einen dreistelligen Millionenbetrag zu steigern. Die Gesellschaft wird im Leoni-Konzernabschluss vollkonsolidiert. Die Transaktion soll innerhalb der nächsten drei Monate zum Abschluss gelangen.

Sprachen
Kontakt
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern und speziell auf Ihre Interessen zugeschnittene Inhalte zur Verfügung zu stellen. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.