Leoni hält Dividende stabil bei 1,50 Euro

Hauptversammlung stimmt allen Beschlussvorlagen mehrheitlich zu

Nürnberg – Leoni, der führende Anbieter von Kabeln und Kabelsystemen für die Automobilbranche und weitere Industrien, hat seine Dividende stabil gehalten. Die Aktionäre erhalten demnach für das Geschäftsjahr 2012 pro Aktie wiederum 1,50 Euro. Das hat die Hauptversammlung des Unternehmens heute beschlossen.

Die Aktionäre stimmten damit dem Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zu, wiederum rund ein Drittel des Konzernüberschusses als Gewinnbeteiligung an die Anteilseigner auszuschütten. Der Überschuss war 2012 mit 156 Mio. Euro genauso hoch ausgefallen wie im Vorjahr.

Die Aktionäre entlasteten erwartungsgemäß die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats und unterstützten mehrheitlich auch alle weiteren Beschlussvorlagen. So stimmten sie unter anderem über die Änderung des Vergütungsmodells des Aufsichtsrates ab, das den Wegfall der erfolgsorientierten variablen Komponente vorsieht. Leoni orientiert sich damit am Deutschen Corporate Governance Kodex, der diese Komponente nicht mehr empfiehlt.

Bei der Ordentlichen Hauptversammlung im Nürnberger Messezentrum waren etwa 800 Aktionäre, Aktionärsvertreter und Gäste anwesend.

Sprachen
Kontakt
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern und speziell auf Ihre Interessen zugeschnittene Inhalte zur Verfügung zu stellen. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.