Leoni Junior Group schließt erstes Geschäftsjahr erfolgreich ab

Azubis am Standort Roth führen eigenverantwortlich Juniorfirma

Nürnberg/Roth – Die Auszubildenden des Leoni-Standorts in Roth haben das Gründungsjahr ihrer Juniorfirma erfolgreich abgeschlossen. Heute stellen sie die abgewickelten Projekte und die künftigen Entwicklungspläne der Leoni Junior Group vor – und präsentieren die erfreuliche Bilanz in Form eines eigenen Geschäftsberichts.

„Das erste Geschäftsjahr war eine echte Herausforderung. Aber die abwechslungsreichen Aufgaben und der Spaß sind es wert“, resümieren die beiden Geschäftsführer der Leoni Junior Group, Andreas Ellinger und Alexander Herrmann. Als die 19- bzw. 22-Jährigen die Struktur aufgebaut hatten und startklar waren, gingen Mitte des Jahres schon die ersten Aufträge  aus verschiedenen Abteilungen des Rother Standorts ein. In Summe hat die Juniorfima 2011 einen Umsatz von rund 53.000 Euro erwirtschaftet. Demgegenüber stehen Ausgaben von 34.000 Euro, so dass sich ein stolzer Gewinn von 19.000 Euro ergibt.

Alle rund 60 Rother Auszubildenden sind – parallel  zu ihrer regulären Tätigkeit – in der Leoni Junior Group engagiert: Etwa zwei Stunden pro Woche treiben sie eigenverantwortlich in verschiedenen kaufmännischen und technischen Bereichen sowie Zentralfunktionen das Geschäft ihrer Firma voran. So sichern etwa Vertrieb und Marketing neue Projekte, der Einkauf beschafft Rohmaterial, die Produktion stellt die gewünschten Waren her, und die Buchhaltung betreut den Zahlungsverkehr. Die Zuständigkeiten wechseln jährlich, so dass jeder Azubi einen umfassenden Einblick in die realen Abläufe einer Firma bekommt.

Erklärtes Ziel des Mutterunternehmens Leoni Kabel Holding GmbH ist, den Nachwuchskräften fachübergreifende Kompetenzen und den Zusammenhang vielschichtiger betriebswirtschaftlicher Abläufe praxisnah zu vermitteln – und somit die Qualität der Ausbildung zu verbessern. „Unsere jungen Leute lernen durch die Mitarbeit in der Juniorfirma unter anderem, Verantwortung zu übernehmen, selbständig zu arbeiten und unternehmerisch zu denken“, erläutert Roland Dorn die Vorteile für die Azubis. Er ist für das Personalwesen im Unternehmensbereich Wire & Cable Solutions verantwortlich, zu dem auch der Rother Standort gehört, und hat den Impuls für die Gründung der Leoni Junior Group gegeben. Wer sich darin besonders engagiert und besondere Stärken erkennen lässt, der kann sich durchaus für weiterführende Aufgaben im Leoni-Konzern empfehlen.

In ihrem ersten Geschäftsjahr haben sich die Junioren auf die Herstellung von Sonderanfertigungen und Exponaten für Messen oder Marketingzwecke spezialisiert. So sind Demonstrationsröhren aus Plexiglas in unterschiedlicher Größe entstanden, die Kabelmuster stilvoll zur Geltung kommen lassen. Ein Prototyp zur Veranschaulichung einer Ladedose für Elektrofahrzeuge stammt ebenfalls aus der Azubi-Werkstatt. Auch die Glücksbude am Weihnachtsmarkt der Stadt Roth haben die Nachwuchskräfte komplett selbstständig organisiert und umgesetzt – inklusive Spendenübergabe an den gemeinnützigen Verein „Roter Schwan“. Und schließlich unterstützt die Leoni Junior Group auch bei der Betreuung der neuen Azubis.

Sprachen
Kontakt
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern und speziell auf Ihre Interessen zugeschnittene Inhalte zur Verfügung zu stellen. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.