Leoni von PSA Peugeot Citroën als „Core Supplier“ ausgezeichnet

40 Jahre faire Zusammenarbeit – Partnerschaft für globale Expansion

Nürnberg / Montigny-le-Bretonneux (Frankreich) – Leoni, der führende Anbieter von Kabeln und Kabelsystemen für die Automobilbranche und weitere Industrien, ist gestern von PSA Peugeot Citroën zum „Core Supplier“ ernannt worden. Die Auszeichnung ist für den Zulieferer eine Anerkennung für annähernd 40 Jahre enge Zusammenarbeit. Außerdem würdigt PSA Peugeot Citroën, dass Leoni die Globalisierungsstrategie des Autoherstellers unterstützt.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass PSA Peugeot Citroën als unser konzernweit größter Kunde Leoni zu seinen wichtigsten Lieferanten zählt“, sagt Uwe H. Lamann, Vorstandsmitglied der Leoni AG mit Verantwortung für den Unternehmensbereich Wiring Systems. „Wir betrachten die Ernennung als Basis für die weitere Zusammenarbeit und den gemeinsamen Fortschritt, auch mit Blick auf die neue Kooperation zwischen PSA und General Motors.“

Leoni beliefert Fahrzeuge von Peugeot und Citroën seit 1975 mit Kabelsätzen und Bordnetz-Systemen. Heute entwickeln und produzieren rund 8.000 Mitarbeiter die komplexen und qualitativ hochwertigen Produkte in mehreren Werken in Frankreich, Rumänien, Russland, Marokko und Tunesien, von wo sie just-in-time an die Standorte von PSA Peugeot Citroën in Frankreich, Spanien, Österreich, Russland und der Slowakei geliefert werden. „Wir konnten während unserer langjährigen Zusammenarbeit die Beziehung stärken und dabei die Kosten für Forschung & Entwicklung (F&E) optimieren, die Beschaffung der Bauteile verbessern und neue Produktlinien wie Sicherungsboxen entwickeln“, sagt Sylvain Poles, F&E Director bei PSA Peugeot Citroën.

Derzeit liefert Leoni Bordnetze für zehn Pkw-Modelle sowie Standard-Kabelsätze für Motoren und Batterien. „Zu den Projekten für den europäischen Markt gehört die Ausstattung der Modelle 207, 307, C5, C4 und des neuen Peugeot 208, aber auch der neuen Premiumfahrzeuge Citroën DS4 und DS5“, sagt Jean-Baptiste Formery, Purchasing Executive Director Vehicle Components bei PSA Peugeot Citroën. “Wir schätzen es, dass Leoni rund um den Globus in der Lage ist, unsere Expansion in die weltweiten Wachstumsmärkte wie China, Brasilien und Russland zu unterstützen.“ In der Tat hat es sich Leoni auf die Fahne geschrieben, seinen Kunden dabei zu begleiten, diese Länder zu erschließen, indem dort neue Kapazitäten in den Bereichen Engineering, Einkauf, Produktion und Lieferkette aufgebaut werden.

So hat Leoni den Auftrag erhalten, ab 2013 Bauteile für den brasilianischen Markt zu liefern. Die Kabelsätze werden künftig im dafür erweiterten Betrieb in Itú gefertigt und zum Werk von PSA Peugeot Citroën in Porto Real gebracht. In China wird Leoni an seinem Standort in Shanghai Kabelsätze entwickeln und herstellen, die für das neue PSA Joint Venture mit Chang’an (CAPSA) bestimmt sind. Schließlich begleitet Leoni das Wachstum seines Kunden in Russland und wird dort den neuen Peugeot 408 mit kompletten Bordnetz-Systemen ausstatten, die in Naberezhnye Chelny produziert werden. Insgesamt trägt die Auszeichnung als „Core Supplier“ dazu bei, dass die Partnerschaft beider Unternehmen enger wird und sich zu einer Kooperation auf globalem Niveau entwickelt.

Sprachen
Kontakt
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern und speziell auf Ihre Interessen zugeschnittene Inhalte zur Verfügung zu stellen. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.