[Translate to German:]
  • Pressemitteilung
  • Produkte & Lösungen

11.07.2024 Pressemitteilung

Leoni reduziert CO2-Footprint ihrer Produkte um die Hälfte

Driven by Sustainovation: Kfz-Zulieferer setzt sich ambitionierte Ziele auf dem Weg zum grünen Kabel und Bordnetz

Roth, 11. Juli 2024 – Nachhaltigkeit als Innovationstreiber: Leoni beschleunigt das Tempo auf dem Weg zum grünen Kabel und Bordnetz und wird – mit Basisjahr 2023 – den CO2-Footprint ihrer Produkte bis 2030 um die Hälfte reduzieren.

„Von der Entwicklung der einzelnen Fahrzeugleitung über die Wahl kreislauffähiger Materialien bis zum fertigen Bordnetzsystem: Als Leoni denken wir Nachhaltigkeit ganzheitlich“, sagt Walter Glück, CTO der Leoni-Bordnetzdivision WSD. Das Ergebnis sind innovative Produkte und Prozesse, die als grünes Nervensystem des Automobils einen zentralen Beitrag zur nachhaltigen Mobilität von morgen leisten. Glück: „Wir nennen diesen Ansatz ,Driven by Sustainovation‘.“

Als besondere Stärke kann Leoni dabei ihr tiefes Gesamtverständnis für Markt und Technologie ausspielen, über mehrere Wertschöpfungsstufen hinweg. „Wir beherrschen und verstehen sowohl Bordnetze als auch die einzelne Fahrzeugleitung. Und zwar für Pkw genauso wie für Lkw oder Spezialfahrzeuge“, sagt Markus Thoma, CEO der Leoni-Autokabeldivision ACS. „Das gibt uns eine Menge Hebel in die Hand, mit unseren Produkten und Dienstleistungen zur grünen Mobilität beizutragen. Und glauben Sie mir: Wir bewegen sie alle!“

Gesamter Produkt-Lebenszyklus im Fokus

Nachhaltigkeit ernst zu nehmen, bedeutet, den gesamten Lebenszyklus eines Produkts zu berücksichtigen. So sind bei Leoni die Entwicklerinnen und Entwickler schon beim ersten Entwurf eines neuen Produkts „driven by Sustainovation“. Beginnend bei der Materialauswahl, um den Ressourcenverbrauch von Beginn niedrig zu halten. Leoni-Innovationen wie die Produktlinie LIMEVERSE, die verstärkt biobasierte Werkstoffe verwenden, sprechen diese Sprache. Auch verbessern die Leoni-Ingenieurinnen und Ingenieure stetig das Design und den Fertigungsprozess eines Bordnetzes, reduzieren den Einsatz von Material und dadurch Gewicht und Energieverbrauch, erhöhen den Rezyklat-Anteil.

„Für Leoni ist Nachhaltigkeit nicht nur eine moralische Verpflichtung. Sie ist einer der zentralen Treiber für Innovation und Fortschritt“, betont Markus Thoma, CEO Leoni ACS. Dass bei Leoni den Worten auch Taten folgen, hat das Unternehmen auf seinem Presse TechDay am 10. Juli 2024 in Roth bei Nürnberg gerade erst wieder bewiesen.

Walter Glück, CTO Leoni WSD: „Wir warten nicht, wir handeln. So eine technologische Herausforderung, mit immer neuen Ideen und Innovationen zu einer besseren Welt beizutragen, macht ja auch Spaß. Es ist unser Anspruch, einen aktiven Beitrag zur grünen Mobilität von morgen zu leisten.“ So ermögliche Leoni ihren Kunden, genau die Produkte zu wählen, die ihre Erwartungen an Performance, Qualität, Preis und Nachhaltigkeit erfüllen.  

Leoni beschleunigt das Tempo auf dem Weg zum grünen Kabel und Bordnetz und wird – mit Basisjahr 2023 – den CO2-Footprint ihrer Produkte bis 2030 um die Hälfte reduzieren. Als besondere Stärke kann Leoni dabei ihr tiefes Gesamtverständnis für Markt und Technologie ausspielen, über mehrere Wertschöpfungsstufen hinweg – vom Entwurf der einzelnen Fahrzeugleitung bis zum kompletten grünen Bordnetz.

Pressekontakt

Gregor le Claire

Konzernpressesprecher

Claudia Schertel

Marketing LEONI Kabel GmbH