LEONiQ und Microsoft Azure Sphere: Schlüsseltechnologie für intelligente Kabel mit Cloud-Anbindung

Mit LEONiQ hat LEONI eine digitale Schlüsseltechnologie entwickelt, um Kabelsysteme sicherer, zuverlässiger und intelligenter zu machen. LEONiQ ermöglicht beispielsweise erstmals vorausschauende Wartung für eine Vielzahl an Kabelsystemen und senkt das Risiko eines unerwarteten Ausfalls der Energie- und Datenübertragung. LEONIQ ist dabei um ein Vielfaches günstiger - bei gleichzeitig erheblich kleineren Bauraum - als vergleichbare technische Lösungen.

Für die Auswertung der von LEONiQ erzeugten Messwerte setzt LEONI unter anderem auf Microsoft Azure Sphere. Dank Azure Sphere kann LEONI die Brücke zwischen neuen, digitalen Lösungen und den Kundenapplikationen noch schneller etablieren und konsequent absichern. Zusätzlich steigert Azure Sphere die Leistungsfähigkeit der LEONI Hardware und gleichzeitig wird das Thema Daten- und Devicesicherheit viel umfassender adressiert.

Microsofts Azure Sphere ist eine aus drei Komponenten bestehende Lösung, vereint zu einer sicheren Plattform: der Azure Sphere Mikrocontroller (MCU), das sichere Betriebssystem (Sphere OS) und der schlüsselfertige Cloud-Sicherheitsdienst, mit dem die Controller kommunizieren. Die Rechenlogik des Microcontrollers ist leistungsstark genug, um die von LEONI erzeugten Messdaten vor Ort (also „on the edge“) soweit aufzubereiten, dass im Extremfall bereits direkt am Kabelsystem eingegriffen werden kann bzw. nur relevante Daten in die Cloud gesendet werden. Um Kunden noch mehr Komfort und Übersicht zu bieten, wertet LEONI die Daten nach dem sicheren Transfer in der Cloud mit eigenen Algorithmen aus und überführt sie in übersichtliche Dashboards.

Aus Sicht von LEONI spricht nicht nur die Kombination aus Elektronik, Betriebssystem und Cloud-Service für den Einsatz von Azure Sphere, sondern auch, dass die LEONI-Experten aktiv an der Entwicklung der Plattform bis zur Marktreife mitarbeiten und eigene Anforderungen verwirklichen konnten. Überzeugt ist LEONI zudem davon, dass beide Partner wichtige Kernkompetenzen einbringen: LEONI mit der Entwicklung intelligenter Kabelsysteme, Microsoft mit dem Absichern des Microcontrollers und der Cloud-Umgebung. Das mehrschichtige Sicherheitskonzept von Azure Sphere schafft zusätzliches Vertrauen der Kunden in LEONiQ und ist wichtige Grundlage, um sicherheits- und funktionsrelevante Kabelsysteme mit der Cloud zu verbinden. Dies ebnet LEONI den Weg für datenbasierte Dienstleistungen wie vorausschauende Wartung, Design-to-Cost oder auch Pay-per-use-Ansätze.

Nachdem viele LEONI-Kunden bereits mit Microsoft-Lösungen vertraut sind, war keine zusätzliche Überzeugungsarbeit in Sachen Cloud nötig. Vorteil der LEONI-Kunden durch die Cloud-Plattform: Sie können bequem mit den Dashboards arbeiten und müssen sich nicht selbst um die Aufbereitung der Rohdaten aus den Sensoren kümmern. Und der Zugriff auf die Dashboards ist problemlos auch mobil möglich.

Die Idee, die bei LEONI im Rahmen der digitalen Transformation als Projekt begann, entwickelt sich rasch erheblich weiter. LEONI ist auf dem Weg zum führenden Lösungsanbieter für intelligente Energie- und Datenmanagementsysteme. Hierbei spielt neben LEONiQ ein breites Verständnis für ausfallsichere Systeme mit hohem Grad an Vernetzung zwischen intelligenten Kabelsystemen, relevanten Sub-systemen und Komponenten eine entscheidende Rolle. Ein wichtiges Element in diesem digitalen Öko-System ist zukünftig nun auch die leistungsstarke, schlüsselfertige IoT-Plattform um Microsoft Azure Sphere.

Microsoft Referenzgeschichte

Sprachen
Kontakt
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern und speziell auf Ihre Interessen zugeschnittene Inhalte zur Verfügung zu stellen. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.