• Nachhaltigkeit bei LEONI

    für die ökonomische, soziale
    und ökologische Verantwortung

Nachhaltigkeit

Betrieblicher Umweltschutz

LEONI stellt sich seiner ökologischen Verantwortung und betrachtet Umweltschutz als ein wichtiges Unternehmensziel. Unser Umweltmanagement ist darauf ausgerichtet, die Auswirkungen sämtlicher Prozesse auf die Ökosysteme so gering wie möglich zu halten. Insbesondere sind wir bestrebt, den Energieverbrauch und damit verbundene CO2-Emissionen als unseren Beitrag zum Klimaschutz zu reduzieren sowie im Sinne einer hohen Ressourcen- und Materialeffizienz den Wasserverbrauch und anfallende Abfallmengen zu verringern.

Als Schlüsselindikatoren für Umweltschutz wurden bei LEONI Wasser- und Energieverbrauch, Abfallaufkommen und CO2-Äquivalent (CO2e) definiert. Im Rahmen der CSR-Ausrichtung 2030 haben wir im Jahr 2018 erstmals konzernweite Ziele für diese Indikatoren definiert. Die folgenden Vorgaben sollen bis 2030 erreicht werden (Basisjahr ist jeweils 2016):

  • Reduktion des CO2Äquivalents um 20 Prozent je 1 Mio. € Umsatz.
  • Verringerung des Energieverbrauchs um 15 Prozent je 1 Mio. € Umsatz.
  • Einsparung von Frischwasser um 10 Prozent je 1 Mio. € Umsatz.

Ferner wollen wir bis 2030 alle Produktionsstandorte nach dem Umweltstandard ISO 14001 zertifizieren lassen. Für die Erreichung dieser Vorgaben können die Werke jeweils ein oder mehrere Projekte definieren und realisieren, um den unterschiedlichen Ausrichtungen und infrastrukturellen.

Besonderheiten der einzelnen Produktionsstandorte in beiden Unternehmensbereichen Rechnung zu tragen.


Teilen
Feedback
Sprachen
Kontakt
Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern und speziell auf Ihre Interessen zugeschnittene Inhalte zur Verfügung zu stellen. Detaillierte Informationen über die Verwendung von Cookies auf dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.