Unternehmensprofil

Produkte und Lösungen für das Energie- und Datenmanagement

LEONI ist ein globaler Anbieter von Produkten und Lösungen für das Energie- und Datenmanagement in der Automobilbranche und weiteren Industrien. Die börsennotierte Unternehmensgruppe beschäftigt rund 100.000 Mitarbeiter in 30 Ländern und erzielte 2020 einen Konzernumsatz von 4,1 Mrd. Euro.

LEONIs größter Kundenkreis ist die weltweite Automobil-, Nutzfahrzeug- und Zulieferindustrie, für die das Unternehmen sowohl Standard- und Spezialleitungen als auch kundenspezifisch entwickelte Bordnetz-Systeme und zugehörige Komponenten produziert. Weiterhin beliefert LEONI die Märkte Datenkommunikation & Netzwerke, Gesundheitswesen, Prozessindustrie, Transport, Energie & Infrastruktur, Fabrikautomation, Maschinen & Sensorik sowie Marine. Ein integriertes Netzwerk für Forschung & Entwicklung, Fertigung sowie Vertrieb und Service garantiert den Kunden maßgeschneiderte Unterstützung an mehr als 100 Standorten rund um den Globus. Dabei agiert LEONI als Lösungsanbieter mit ausgeprägter Entwicklungs- und Systemkompetenz.

Innovative Lösungen durch Entwicklungs- und Systempartnerschaft

Insbesondere in der Automobilindustrie bietet LEONI als Innovationspartner auf Basis eines ausgeprägten Verständnisses des Gesamtsystems und durch Einbindung in frühe Entwicklungsphasen wesentlichen Mehrwert technologischer und wirtschaftlicher Art für die Fahrzeughersteller. Das Angebot umfasst neben Standard- und Spezialleitungen sowie kundenspezifisch entwickelten Bordnetz-Systemen und zugehörigen Komponenten auch Software-Lösungen und Dienstleistungen wie Architekturdesign oder Simulation. LEONI konzentriert seine automobile Forschungs- und Entwicklungstätigkeit auf die großen Trends der Branche wie Elektromobilität, autonomes Fahren und Vernetzung – ergänzt durch Leichtbaulösungen, Multi-Voltage- und Funktionsintegration, aber auch Logistik- und Engineering-Kompetenz. Auf dem Gebiet der Elektromobilität ist LEONI bereits seit rund 20 Jahren aktiv und bietet neben Hochvolt-Leitungen und -Kabelsätzen auch spezielle Komponenten und Ladeleitungen für Elektro-Fahrzeuge und Plug-in-Hybride.

Tradition und Fortschritt seit dem 16. Jahrhundert

Den Grundstein für den heutigen Global Player LEONI legte eine kleine mittelfränkische Drahtwerkstatt bereits im Jahr 1569. Damals begann der Franzose Anthoni Fournier mit einer Handvoll Mitarbeitern in Nürnberg mit der Herstellung feinster Gold- und Silberdrähte für kostbare Stickereien, so genannte Leonische Waren. Aus diesen Anfängen ging 1917 die Leonische Werke Roth-Nürnberg AG hervor. Noch heute zählen die Fähigkeit zur Veränderung sowie ein ausgeprägtes Gespür für Marktentwicklungen und Kundenbedürfnisse zu den wichtigsten Merkmalen des Unternehmens.


Konzernkennzahlen

Die folgende Tabelle zeigt die wichtigsten Kennzahlen der vergangenen zwei Geschäftsjahre im Überblick. 

  2020 2019
Konzernumsatz 4.134 Mio. € 4.846 Mio. €
EBIT vor Sondereffekten
sowie vor VALUE-21-Kosten
–59 Mio. € –66 Mio. €
EBIT –280 Mio. € –384 Mio. €
Jahresüberschuss –330 Mio. € –435 Mio. €
Free Cashflow –69 Mio. € –308 Mio. €
Mitarbeiter (per 31. Dez) 101.007 94.928

Teilen
Feedback
Sprachen
Kontakt